Skifahren in der Lombardei - Skigebiete in der Lombardei

Unterkünfte: von bis
anfragen

Die Lombardei in der Nordecke Italiens zeichnet sich durch durchwegs sportliche Skigebieten aus. Dazu gehört zum einen Bormio, das schon wiederholt Austragungsort alpiner Skiweltmeisterschaften war, zum anderen das zollfreie Livigno an der Grenze zur Schweiz.

Das beliebteste Ziel für einen Skiurlaub in der Lombardei ist wohl das Skigebiet Bormio. Das Veltlintal ist noch richtig urig und vom Fremdenverkehr nur wenig beeinflusst. Trotzdem geht es in Bormio, einer alten Bergstadt mit engen Gassen vor allem ab Nachmittag ganz schön rund.

Bars, Pubs, Boutiquen und Feinkostläden mit typischen Spezialitäten erfreuen Augen und Sinne, während nachts die Birreria der Treffpunkt schlechthin ist. Am Tag und auf der Piste zeigt sich Bormio von seiner sportlichen Seite: mit mittelschweren bis anspruchsvollen Pisten und einer der wohl schwierigsten Abfahrten im Skiweltcup.

Livigno hingegen liegt an der Schweizer Grenze und ist vor allem bei Snowboarden sehr beliebt, schließlich befindet sich hier der größte Snowpark Italiens. Nicht minder spannend ist Livigno auch für Shoppingjäger, denn aufgrund der Zoll- und Steuerfreiheit kann man Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke schon mal auf Vorrat kaufen.

Mehr zum Thema Lombardei finden Sie bei unserem Partner auf italy-holiday.com/lombardei